Merkliste
Die Merkliste ist leer.

Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur

Ausgezeichnet mit dem Costa Biography Award 2016 und dem Royal Society Insight Investment Science Book Prize 2016
BuchGebunden
560 Seiten
Deutsch
Was hat Alexander von Humboldt, der vor mehr als 150 Jahren starb, mit Klimawandel und Nachhaltigkeit zu tun? Der Naturforscher und Universalgelehrte, nach dem nicht nur unzählige Straßen, Pflanzen und sogar ein "Mare" auf dem Mond benannt sind, hat wie kein anderer Wissenschaftler unser Verständnis von Natur als lebendigem Ganzen, als Kosmos, in dem vom Winzigsten bis zum Größten alles miteinander verbunden ist und dessen untrennbarer Teil wir sind,...
mehr
Artikel ist die e-Publikation zu folgendem physischen Artikel
Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur
13EPUBePub WasserzeichenElectronic Book
sofort downloadbar
EUR19,99
Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur, 2 MP3-CDs
HörbuchCompact Disc
Lieferbar
EUR24,99
Artikel ist erhältlich als e-Publikation
Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur
13EPUBePub WasserzeichenElectronic Book
sofort downloadbar
EUR19,99
Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur, 2 MP3-CDs
HörbuchCompact Disc
Lieferbar
EUR24,99
Artikel gibt es in folgendem Alternativformat
Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur, 2 MP3-CDs
HörbuchCompact Disc
Lieferbar
EUR24,99
Artikel gibt es auch als
Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur
13EPUBePub WasserzeichenElectronic Book
sofort downloadbar
EUR19,99
Alexander von Humboldt und die Erfindung der Natur, 2 MP3-CDs
HörbuchCompact Disc
Lieferbar
EUR24,99
EUR24,99
Versand spätestens morgen

Produkt

KlappentextWas hat Alexander von Humboldt, der vor mehr als 150 Jahren starb, mit Klimawandel und Nachhaltigkeit zu tun? Der Naturforscher und Universalgelehrte, nach dem nicht nur unzählige Straßen, Pflanzen und sogar ein "Mare" auf dem Mond benannt sind, hat wie kein anderer Wissenschaftler unser Verständnis von Natur als lebendigem Ganzen, als Kosmos, in dem vom Winzigsten bis zum Größten alles miteinander verbunden ist und dessen untrennbarer Teil wir sind, geprägt. Die Historikerin Andrea Wulf stellt in ihrem vielfach preisgekrönten - so auch mit dem Bayerischen Buchpreis 2016 - Buch Humboldts Erfindung der Natur, die er radikal neu dachte, ins Zentrum ihrer Erkundungsreise durch sein Leben und Werk. Sie folgt den Spuren des begnadeten Netzwerkers und zeigt, dass unser heutiges Wissen um die Verwundbarkeit der Erde in Humboldts Überzeugungen verwurzelt ist. Ihm heute wieder zu begegnen, mahnt uns, seine Erkenntnisse endlich zum Maßstab unseres Handelns zu machen - um unser aller Überleben willen.
Details
ISBN/GTIN978-3-570-10206-0
ProduktartBuch
EinbandartGebunden
Erscheinungsjahr2016
Erscheinungsdatum11.10.2016
Seiten560 Seiten
SpracheDeutsch
Illustrationen560 S. 8 S. Farbbildteil, 69 s/w-Abb. im Text, 3 Karten. 227 mm

Autor

Wulf, Andrea
Hainer Kober, 1942 geboren, studierte Germanistik und Romanistik. Seit 1972 übersetzt er aus dem Französischen und Englischen. Unter anderem hat er Werke von Stephen Hawking, Oliver Sacks, Jonathan Littell, Terry Eagleton und Jean Ziegler ins Deutsche übertragen.
Weitere Bücher von
Wulf, Andrea
Psychoanalytische Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit Angststörungen und Depressionen
Mehlbeutel auf Reisen
Die Jagd auf die Venus und die Vermessung des Sonnensystems
The Brother Gardeners
Chasing Venus
Founding Gardeners

Inhalt/Kritik

Kritik"Keiner hat die Welt so gesehen wie er: Alexander von Humboldt. Ihm hat Andrea Wulf eine wunderbare, eine herrlich zu lesende, monumentale Biografie gewidmet. Eine glänzende Lektüre, ein Abenteuerspielplatz des Geistes." Denis Scheck in ARD "druckfrisch"
mehr

Diese Seite verwendet Cookies

Cookies helfen uns dabei, das Benutzererlebnis zu verbessern. Weitere Informationen finden sich in unserer Datenschutz-Vereinbarung.
Ich akzeptiere Cookies