Merkliste
Die Merkliste ist leer.

Als der Ball noch rund war

Schreckliche, unangenehme und grandiose Fußball-Erinnerungen - Großformatiges Paperback. Klappenbroschur. .000006
BuchKartoniert, Paperback
272 Seiten
Deutsch
Sie wissen noch, wer Heiner Stuhlfauth, Otto Siffling, Fritz Walter, Bert Trautmann, Petar Radenkovic, Bernd Hölzenbein und "Bulle" Roth waren? Dann führt kein Weg an diesem Buch vorbei, das die schönsten und schrecklichsten Augenblicke des deutschen Fußballs Revue passieren lässt, kurzweilig und recht persönlich.
mehr
Artikel gibt es auch als
Als der Ball noch rund war
13EPUBePub WasserzeichenElectronic Book
sofort downloadbar
EUR11,99
EUR16,00
Lieferbar

Produkt

KlappentextSie wissen noch, wer Heiner Stuhlfauth, Otto Siffling, Fritz Walter, Bert Trautmann, Petar Radenkovic, Bernd Hölzenbein und "Bulle" Roth waren? Dann führt kein Weg an diesem Buch vorbei, das die schönsten und schrecklichsten Augenblicke des deutschen Fußballs Revue passieren lässt, kurzweilig und recht persönlich.
Zusatztext»Eine Fülle höchst unterhaltsamer Fußball-Geschichten und Geschichtchen (...): heiter-skurrile ebenso wie melancholische, weithin bekannte ebenso wie solche, die man nicht in jedem Kicker-Almanach nachlesen kann.«
Details
ISBN/GTIN978-3-455-00063-4
ProduktartBuch
EinbandartKartoniert, Paperback
Erscheinungsjahr2018
Erscheinungsdatum14.03.2018
Reihen-Nr.0000063
Seiten272 Seiten
SpracheDeutsch
Illustrationen272 S. 211 mm
Rubriken

Autor

Moritz, Rainer
Moritz, Rainer
Rainer Moritz, 1958 in Heilbronn geboren, amtierte in jungen Jahren unerschrocken als Fußballschiedsrichter, ist leidgeprüftes Mitglied des TSV 1860 München, leitet das Literaturhaus Hamburg, schreibt Literaturkritiken und Bücher über dies und das. Bei Atlantik veröffentlichte er zuletzt Die Überlebensbibliothek. Bücher für alle Lebenslagen (2016).
Weitere Bücher von
Moritz, Rainer
Die Überlebensbibliothek
Herz und Stille
Die Überlebensbibliothek
Der schönste Aufenthalt der Welt
Schlager
Bonjour tristesse

Inhalt/Kritik

Kritik"Der Autor denunziert unsere Helden nicht, sondern wirft einen liebevollen, staunenden Blick auf das, was uns alle fasziniert hat." Rainer Sliepen Braunschweiger Zeitung, 28.02.2018
mehr

Diese Seite verwendet Cookies

Cookies helfen uns dabei, das Benutzererlebnis zu verbessern. Weitere Informationen finden sich in unserer Datenschutz-Vereinbarung.
Ich akzeptiere Cookies